Flyer Leutkircher Bürger zum geplanten Windpark

Sollte es Probleme bei der Darstellung geben, kann der Flyer hier angesehen werden.

Einwohnerversammlung zur Windenergie

Im Rahmen einer Einwohnerversammlung informierte die Stadt Leutkirch am Montag, 11. Oktober 2021, um 18:00 Uhr in der Leutkircher Festhalle über die aktuellen Planungen von Windenergieanlagen im Unteren Stadtwald. Die EnBW plant vier Anlagen im unteren Stadtwald auf Flächen der Stadt Leutkirch und des Landes Baden-Württemberg (Staatsforst). Bei dieser Veranstaltung wurden die Planungen vorgestellt und  Fragen rund um das Vorhaben erörtert. Der Energiedialog hat bereits mit einer Begehung des Planungsgeländes und einer Besichtigung des Windparks in Bad Saulgau gestartet. Teilgenommen haben Stadträte, der Ortschaftsrat Wuchzenhofen und Bürger aus Wuchzenhofen.
 
Zur Versammlung waren ausschließlich Einwohner der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu eingeladen. 
Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet:
 

Zeitungsartikel zur Einwohnerversammlung zur Windkraft in Leutkirch

12.10.2021 Auszüge aus dem Artikel in der Schwäbischen Zeitung


Vor der Halle hatten sich Windkraftgegner verschiedener Bürgerinitiativen, die als Nicht-Leutkircher keinen Zutritt erhalten hatten, mit Transparenten positioniert.
Da war von „Windwahn“, „Monster-Windindustrieanlagen“ und „Tötungsverboten“ die Rede. Solch plakative Schlagworte waren in der Halle selbst nicht zu hören. Die Stimmung war in den mehr als drei Stunden geprägt von ehrlich klingender Besorgnis der Menschen.

Zu Siedlungen halte man einen Mindestabstand von 800 Metern. Ausnahme sei ein Einzelgehöft (der Waldbauer), der nur 620 Meter von einer WKA entfernt ist. 

Michael Soukup gestand ein, dass der Zeiler Rücken vom Wind her ein besserer Standort wäre. Doch der Denkmalschutz (Zeiler Schloss) und die Sichtbeziehung zum Wurzacher Becken verhinderten dort den Bau.

Hier ganzen Artikel auf schwaebische.de lesen

 

 

Flyer des Netzwerks Naturschutz Allgäu-Oberschwaben zum Windpark Leutkirch

Sollte es ein Problem bei der Darstellung geben, kann der Flyer hier betrachtet werden.

Sicht auf Schloss Zeil gestört

Visualisierung der Windkraftanlagen durch das Netzwerk Naturschutz Allgäu-Oberschwaben: Blick von der Besucherterrasse von Schloss Zeil.

Am 11. Oktober wurden in der Festhalle Leutkirch Visualisierungen der im Stadtwald geplanten Windkraftanlagen gezeigt. Unsere Vermutung wurde bestätigt, dass vom optischen Zusammenwirken mit dem unter Denkmalschutz stehenden Schloss Zeil keine Visualisierung erstellt wurde. Alle Visualisierungen wurden von einem niedrigeren Standpunkt aufgenommen, bei dem Wald ein Teil der Windräder verdeckt. Außerdem bekamen die Windräder bei der Visualisierung der EnBW einen dunklen Farbton. Unsere Visualisierung wurde mit der geforderten Brennweite von 50 mm erstellt. Die Windräder im Bild zeigen Fotos von Windräder des Typs Vestas V162 mit einer Höhe von 250m (Nabenhöhe 169m; Rotordurchmesser 162m).

Ohne Zweifel ist das Schloss, von der Leutkircher Ebene aus gesehen, ein landschaftsprägendes historisch bedeutsames Objekt. Durch die vier vorgesehenen großen Windkraftanlagen wird die Sicht von Schloss Zeil zur Alpenkette, aber auch die Sicht auf Schloss Zeil, nachhaltig beeinträchtigt.

Die Windkraftanlagen bei Leutkirch sind nach unserer Ansicht weder mit dem Landschaftsschutz noch mit dem Denkmalschutz vereinbar. Das Netzwerk Naturschutz Allgäu-Oberschwaben bedauert, dass es vom Energiedialog Windpark Leutkirch ausgeschlossen ist.

Der ganz genaue Standort der vier 250-Meter-Anlagen war beim Anfertigen der Fotomontage nicht bekannt. Zu bedenken ist auch, dass ein bewegtes Objekt vom Betrachter als störender empfunden wird als ein statisches.

Diskussion zu diesem Beitrag auf Facebook

 

Informationen der Stadt Leutkirch zu den geplanten Windkraftanlagen.

Auf der Homepage der Stadt Leutkirch findet man bisher nur ein kurzes Dokument zu einer Gemeinderatssitzung am 25.1.2021 (Stand 13.10.2021).

Stadtseite hier ansehen

Die Gemeinde Aitrach hat dagegen die Planung transparent gemacht. Dort findet man auch Informationen, die auch die Leutkircher Windräder betreffen. 

Aitracher Homepage ansehen

Gelegentlich findet man unter Nachrichten auf leutkirch.de Artikel zur Windenergie

 

Dimensionen der geplanten Windkraftanlagen in Leutkirch

Typ Vestas V162
Gesamthöhe 250 m
Nabenhöhe 169 m


Die geplanten Leutkircher Windräder sind vom gleiche Typ wie im nachfolgenden Video eines Windkraftfans aber noch höher (V162 statt V150).
Interessant ist auch, wie sich der Turm bei Starkwind biegt. Übrigens mussten die Windräder teilweise wieder demontiert werden, weil sie einen Schaden hatten.
 

Transport eines Windradflügels vom Typ Leutkircher Windrad (Vestas V 162). Dafür benötigt man offensichtlich breite Wege ohne enge Kurven.

Vestas 162 mit einem Rotorsurchmesser von 162 m, einer Turmhöhe von 169 m und einer Gesamthöhe von 250 m

Platzbedarf von Windrädern im Wald

Du Eingriffe in den Wald sieht man gut im nachfolgenden Video. Bestandsaufnahme der Rodungen und Baumaßnahmen für die „grüne“ Windenergie zwischen Hirzwasen und Hohenlochen.